Verhalten von Katzen, die verwirren und merkwürdig seltsam sind

By Verena S December 31, 2023

This article was originally published on travelerdoor

Katzen haben genau wie wir, unverwechselbare Qualitäten und Eigenschaften. Ein normales Katzenverhältnis ist nicht wirklich vorhanden. Du kannst annehmen, dass zumindest die meisten Katzen ein bestimmtes Verhalten aufweisen, während sie immer noch einzigartig sind. Wie bei uns, beeinflusst deren Laune und Umgebung ihre Verhalten und Angewohnheiten. Unsere Katzen versuchen uns immer wieder wichtige Lektionen zu lehren, indem sie natürlich agieren. Das muss nicht heißen, dass sie nicht lernen können sich angemessen zu verhalten, sodass der gesamte Haushalt davon profitiert. Es gibt Hoffnung, wenn deine Katze andere Prioritäten wie Fellpflege, Knet- oder Kratzgewohnheiten hat und kein nächtlicher Störenfried ist. Ansonsten kann ein früheres Eingreifen mit tierärztlicher Hilfe oder ein Verhaltenstraining mit einem Verhaltensspezialisten für Katzen sehr hilfreich sein um Schwierigkeiten und Herausforderungen beiseite zu schaffen.

Was ist es mit Katzen und mit unseren Beinen?

Wenn du groß bist, gibt es nichts Besseres als genügend Platz für deine Beine wenn du dich ausruhst. Ein Bonus ist es, wenn du deine Beine hochlegen kannst. Da kümmerst du dich um deine eigenen Angelegenheiten, als sich deine Katze auf deine Füße stürzt.

Bildnachweis: yespets.com

Sie üben nur ihre Sprünge und ihre Attacken, während es noch nichts mit Aggression zu tun hat. Katzen halten Ausschau auf ein Spiel, wenn sie gelangweilt sind, da die meisten unter ihnen sehr spielerisch sind. Wecke einfach ihr Interesse mit einem Spielzeug wenn du deine Füße schonen willst.

Höre ich eine Reifenpanne oder eine Schlange?

Normalerweise verstehen Menschen, dass man weg treten sollte, wenn eine Katze zu fauchen beginnt. Sie Fauchen wann immer sie wütend sind, aber auch wenn sie ängstlich oder unsicher sind. Sehen wir uns dieses Verhalten oder diese Reaktion erstmal etwas genauer an.

Bildnachweis: Tomi Tapio / flickr

Wenn eine Katze einen Mensch oder ein anderes Tier als Bedrohung ansieht, wir es dich anfauchen. Wenn deine Katze nun zu fauchen beginnt, was sollte man dann tun? Halte bestenfalls etwas Abstand damit sich die Situation etwas beruhigen kann. Nach einer Weile sollte alles wieder in Ordnung sein.

Gemütlich auf deinen Sachen, als wären es ihre

Beinahe jeder Katzenbesitzer auf dieser Welt und all jene, die auf dieser Welt waren können den Fakt bestätigen, dass Katzen während der Arbeit stören können. Was auch immer du gerade machst, egal ob du liest, arbeitest oder etwas anderes machst, das wichtig ist – es interessiert sie nicht.

Bildnachweis: 1funny.com

Katzen machen das nachdem sie bemerken, dass deine Aufmerksamkeit dem Lesen oder Arbeiten gerichtet ist. Diese wollen sie auf sich ziehen, indem sie sich dir und dem Objekt, das erhält was sie wollten, in den Weg stellen. Unter anderem kann auch vorkommen, dass sie ihr Revier markieren.

Hör mir zu

Katzen sind meistens Helden, wenn es darum geht Dinge so zu erledigen, wie es ihnen lieb ist. Sei es durch das Reiben ihres Kopfes an Gegenstände und Menschen, schnurren, gestiefelter Kater zu spielen oder, wenn alle Stricke reißen, miauen als würde das Haus in Flammen stehen.

Bildnachweis: zweiff / petful.com

Sie könnte ungefähr so miauen, wenn sie hungrig ist, irgendwo feststeckt oder wenn sie raus möchte. Manchmal wenn sie sich einsam fühlen oder wenn sie sich nicht gesund fühlen würden sie auch darauf zurückgreifen. In diesem Fall könnte man auch einen Tierarzt hinzu ziehen.

Stille Behandlung

Im Vergleich zu typischen Hunden, haben Katzen einen Sinn für Stolz und Selbstgefälligkeit, was ein Merkmal ihrer Natur ist. Sie erkennen ihren Namen und die Stimme ihres Besitzers, aber anders als Hunde antworten sie nicht sofort, wenn man nach ihnen ruft.

Bildnachweis: workaway.info

Katzen bevorzugen es Zuneigung zu zeigen wann sie wollen, nicht wann du möchtest. Wenn sie gerade keine Aufmerksamkeit suchen wenn du sie ruft, wirst du keine Reaktion erhalten. Kein Grund zur Sorge, deine Katze wird zu dir kommen wenn Zeit zum Spielen ansteht.

Hau ab wenn sie mit dem Schwanz wedeln

Wenn Hunde mit dem Schwanz wedeln zeigen sie, dass sie glücklich sind und übertragen diese Freunde auf uns. Katzen wedeln nicht ihren Schwanz um zu zeigen wie glücklich sie sind. Wenn du den Schwanz also siehst, wie er von vorn nach hinten wedelt, sei gewarnt sie ist nicht glücklich.

Bildnachweis: new.bluerating.com

Also, das Beste was du in diesem Fall tun kannst ist der Situation auszustellen. Sie wird sich früher oder später beruhigen. Wenn du allerdings siehst, wie sie mit dem Schwanz zuckt und springt, bedeutet das, dass sie aufgeregt und besonders Aufmerksam ist.

Kopfreiben

Wie wir bereits besprochen haben, lieben es Katzen, ihren Kopf an dich zu reiben. Wenn sie ihren Kopf gegen deinen Stoßen, ist sie alles andere als aggressiv. Wie Wissenschaftler sagen, könnte dies die Art sein, auf die Katzen dich begrüßen.

Bildnachweis: mamba.ru

Sie engagieren sich mit diesem Verhalten um zu zeigen, dass sie sich mit der betreffenden Person, dem Tier oder der betreffenden Sache wohl fühlen. Wenn sie ihren Kopf reiben, transportieren sie Pheromone auf das andere Objekt oder die Person um es als sicher zu markieren.

Suchst du nach mir?

Falls du je die Möglichkeit hattest Lemuren in der Wildnis zu beobachten, hast du vielleicht bereits gesehen, wie sie auf allen vieren stolzieren, mit ihrem Schwanz gerade nach oben gerichtet. Nun, Katzen können dasselbe Verhalten aufweisen. Doch was hat es damit auf sich?

Bildnachweis: farmina.com

Wenn eine Katze ihren Schwanz gerade nach oben richtet, bedeutet das, dass sie sich gefreut hat, dich wieder zu sehen und dass sie es schätzt, dass du hier bist. In dieser Situation ist das Beste also, sie einfach zu kuscheln.

Lass schlafende Katzen liegen

Es sieht so aus als gäbe es einen Grund, wenn dein Kätzchen ein Nickerchen machen möchte, egal wie spät es gerade ist. Es liegt daran, dass sie während dem Schlaf Wachstumshormone ausschütten, die ihre Entwicklung unterstützen. Deshalb schlafen Kätzchen auch mehr als ausgewachsene Katzen.

Bildnachweis: salvador_the_great_king / Instagram

Katzen schlafen normalerweise relativ viel, da sie genügend Energie für ihre nächste Jagd oder Aktivität benötigen. Wie wir, schlafen sie auch ein wenn sie gelangweilt sind und es nichts zu tun gibt. Wenn du sie also beschäftigen möchtest, solltest du mit ihr spielen.

Gesicht schnuppern

Katzenbesitzer kennen das Gefühl, wenn ihre Katze plötzlich ihr Gesicht in dein Gesicht eintaucht. Es kann dich überraschen, wenn du es allerdings gewohnt bist, liegt Trost in diesem weichen Gesicht, das sich an deines reibt. Was für eine Glückseligkeit ist das?

Bildnachweis: pictures-of-cats.org

Dein Gesicht ist ein hervorragender Ort für deine Katze, um deinen einzigartig natürlichen Geruch zu schnuppern, was ihr sozusagen dabei hilft deine Essenz zu finden. Es hilft ihnen dabei zu entspannen, da sie feststellen, dass dies wirklich du bist und nicht irgendein Fremder, den sie nie zuvor gesehen haben.

Auf Streife

Du kommst nach einem aufregenden Freitagabend mit deinen Freunden im Pub nachhause. Wir alle wissen was Bier mit einem Menschen anrichten kann, also stehst du auf, gehst erstmal in Richtung Toilette und dein Liebling folgt dir wie ein Bodyguard.

Bildnachweis: larban.com

Einige Forscher sagen, dass Katzen ihren Besitzern folgen, wo auch immer diese hin gehen. Manche sagen Katzen tun das, weil sie von Natur aus neugierig sind. Vielleicht sind sie schlau genug zu wissen, dass sie deine Aufmerksamkeit bekommen wenn sie dir sogar ins Badezimmer folgen.

Wenn sie vom Katzenklo bis zum Wohnzimmer ziehen

Wie all die anderen Verhalten, die bereits besprochen wurden, kann nichts die Laune eines Katzenbesitzers so runter bringen wie der Moment wenn sie ihr Geschäft außerhalb des Katzenklos verrichten. Du möchtest deinen Tag nicht starten indem du als erstes in Katzenkot trittst.

Bildnachweis: iboomer.com

Dieses ungesunde Verhalten kann ein Zeichen von einem Problem sein. Die Katze mag das Katzenklo, das du besorgt hast wahrscheinlich nicht. Vielleicht möchte sie das Klo an einer anderen Stelle. Wenn sie dies weiterhin macht, auch wenn du die Position der Box änderst, sprich mit einem Tierarzt darüber.

Fröhliches Kätzchen, schlafendes Kätzchen

Wenn du deine Katze wie eine Industriemaschine im perfekten Zustand schnurren hörst ist wirklich etwas anderes. Es ist überaus faszinierend um ehrlich zu sein. Es wird noch besser, wenn sie ihre Körper wölben, einen runden Rücken machen und ohne Ende schnurren.

Bildnachweis: jennnnuli333 / Instagram

Neben der Freude und Befriedigung hat das Schnurren einer Katze viel auszusagen. Katzen schnurren auch um zu kommunizieren und sich zu beruhigen wenn sie gestresst oder ängstlich sind. Dieses gleichmäßige Schnurren und die gleichmäßige Vibration können sie und ihre Besitzer wirklich beruhigen.

Gebeugter Rücken

Auch bei uns Menschen kann das Kratzen eine angenehme Tätigkeit sein. Vor allem wenn jemand anderes unseren Rücken krault und genau die richtige Stelle trifft, fühlt es sich so gut an. Katzen fühlen sich genau so geliebt und verwöhnt wenn wir ihre Rücken kraulen.

Bildnachweis: likemag.com

Wenn eine Katze ihr Gesäß anhebt zeigt das in den meisten Fällen auf, dass du die perfekte Stelle an ihrem Rücken erwischt hast und dass sie diese Streicheleinheiten liebt. Wann immer eine Katze in diese Position geht, ist es eine große Anerkennung.

Trinkwasser

Fellknäuel haben einen relativ schwachen Trinkreflex, sodass sie schnell unbemerkt dehydrieren können wenn sie kein frisches Wasser um sich haben. Gewisse Katzen hingegen sind so speziell, dass sie anstatt ihrer Wasserschüssel viel lieber das Wasser direkt aus dem Wasserhahn bevorzugen.

Bildnachweis: jaroslavzelenka0 / Pixabay

Dies ist eine weitere Eigenschaft, die sie von ihren Vorfahren geerbt hat, nachdem allgemein anerkennt wird, dass fließendes Wasser in der Umwelt besser ist als stilles Wasser. Wer möchte am Ende des Tages schon dreckiges Wasser trinken? Es gibt nichts als den Geschmack von frischen Trinkwasser.

Mit dem Kopf gegen die Wand

Kennst du das Gefühl, wenn du am liebsten deinen Kopf gegen die Wand stoßen willst wenn du frustriert bist? Es stellt sich heraus, dass Katzen dasselbe Verhalten haben, indem sie Grundlos ihren Kopf gegen die Wand drücken. Vielleicht haben sie dich gesehen und imitieren dich nun.

Bildnachweis: guoku.com

Wenn diese Angewohnheit von Geräuschen begleitet wird, die die Katze normalerweise nicht von sich gibt, solltest du sie auf dem schnellsten Weg zum Tierarzt bringen, denn das wäre nicht normal. Es könnte ein Zeichen von Nervenschäden durch ein Trauma, Vergiftung oder ähnlichen sein.

Nein, du wirst nicht als Brotteig verwendet

Es ist ganz bestimmt nicht, weil sie in ihren vorherigen Leben in einer Pizzeria gearbeitet haben. Der anfängliche Impuls eines neugeborenen Kätzchens ist es, seinen Kopf gegen die Zitzen der Mutterkatze zu drücken, um Milch zu saugen und ihren Körper zu stimulieren mehr Milch zu produzieren.

Bildnachweis: Byron Chin / flickr

Auch als ausgewachsenes Tier behalten sie diese Knetbewegungen bei. Erwachsene Katzen tun dies wenn sie eine weiche Oberfläche – oder deinen Körper – mit dem Komfort ihrer Mutter identifizieren. Theorien zufolge tun Katzen dies auch um Freude und Zufriedenheit auszudrücken oder Spannungen abzubauen.

Ohrenflattern

Katzen verwenden ihre Ohren zum Kommunizieren. Manchmal haben ihre Ohren Markierungen, die dabei behilflich sein können. Wenn Katzen beginnen, mit ihren Ohren hin und her zu zucken bedeutet das normalerweise, dass sie nervös oder verstört sind und gerade da sollte man besonders Vorsichtig sein.

Bildnachweis: timbit386 / Instagram

Wenn ihre Ohren gerade nach vorn stehen, ist die Katze glücklich und zufrieden. Ein Zeichen für Irritation oder Angst wäre, wenn ihre Ohren nach hinten oder flach am Kopf liegen würden. Das bedeutet es ist Zeit etwas zu tun. Dies kann eine Warnung sein, dass etwas Gefährliches bevorsteht.

Pelziges Yoga

Stretching ist tatsächlich eine gute Angewohnheit um sich weiter zu entwickeln. Nicht nur vor oder nach dem Sport, sondern allgemein hilft es für eine gute Beweglichkeit und gesunde Gelenke. Kein Wunder dass Katzen so viel Zeit investieren, sich zu strecken.

Bildnachweis: dogcoach / Pixabay

Sie tun es, um ihre Blutzirkulation nach langem Ausruhen in Schwung zu halten, um den Blutdruck zu erhöhen, um steife Stellen oder andere Verspannungen in den Muskeln loszuwerden, und weil es sich zudem gut anfühlt. Nach so viel Schlaf ist es logisch, dass sie sich ständig strecken.

Halbmast-Schwanz

Der hängende Schwanz sagt vieles aus, hier zum Beispiel bedeutet es, dass man um sie herum vorsichtig sein soll. Die Haltung des Schwanzes sagt uns dass sie sich unsicher ist, was vor sich geht und dass sie dabei ist, sich zu verteidigen.

Bildnachweis: dimitrisvetsikas1969 / Pixabay

Aber es ist nicht nur ein weitverbreiteter Fakt dass ein nieder hängender Schwanz immer Aggression oder Unsicherheit ausdrückt. Rassen wie die persischen Katzen zum Beispiel hängen ihren Schwanz tief wenn sie spielen. Also wie immer könnte auch deine Katze von dieser „Norm“ ausgenommen sein.

Dinge auf dem Boden werfen

Hier sind wir wieder, friedlich wie immer am Tisch sitzend. Du bist fast mit der Arbeit fertig als du ein lautes Geräusch hörst. Der Übeltäter ist dein kleiner Mitbewohner, der gerade dachte, er müsste die Wasserflasche, die auf dem Tisch war, zu Boden werfen. Aufgabe erfüllt.

Bildnachweis: Catyak / Reddit

Forscher sagen, sie tun dies aufgrund ihres Jagdinstinkts. Es liegt in ihrer Natur, mit ihrer Beute zu spielen um an ihren Jagdfähigkeiten zu arbeiten und diese zu verfeinern. Zudem wird ihnen schnell langweilig. Was gibt es besseres als die Aufmerksamkeit durch Lärm auf sich zu richten.

Auf deiner Brust schlummern

Wenn jemand, den du liebst, seinen Kopf auf diene Brust legt, kann dies eines der schönsten Gefühle auf der Welt auslösen. Es muss ein gewisses Maß an Vertrauen vorhanden sein, damit das zwischen zwei Personen vorkommt. Dasselbe passiert mit Katzen.

Bildnachweis: b_marcar / Instagram

Menschenbrust gibt eine gewisse Wärme ab, die Katzen absolut lieben. Sie lieben deinen Geruch und den Rhythmus in dem dein Herz schlägt, der sie in einen friedlichen Schlaf verschlägt. Katzen fühlen sich sicher und beschützt in deiner Wärme, deshalb lieben sie es.

Ausruhen

Katzen haben eine wirklich königliche Position ausgearbeitet, sich auszuruhen. Sie liegen dort, als würde ihnen dieser Platz gehören und als wärst du das Haustier. Wenn sie richtig ausgeführt wird, sehen sie niedlich aus mit all ihren Pelz schön ausgestellt, das kommt, wenn sie sich richtig wohl um dich herum fühlen.

Bildnachweis: garrettspecialties.com

Vertrauen liegt in der Luft, wenn sich deine Katze so hinlegt. Wenn das Vertrauen stark ist, werden sie verletzlich und zeigen dir ihre Bäuche. Wenn deine Katze das öfters macht, bedeutet dies, dass die die Zeit ihres Lebens mit dir genießt.

Zahnen

Pica ist ein Zustand, in der die Katze auf Gegenständen kaut, die eigentlich für Katzen nicht essbar sind, dazu gehören zum Beispiel Plastik oder ähnliche Objekte. Ohne ihre Freiheit einzuschränken solltest du sie zum Tierarzt bringen, wenn sie häufiger auf nicht-essbaren Gegenständen kaut.

Bildnachweis: 4pda.ru

Während sich Forscher nicht sicher sind, was Pica auslöst, glauben sie dass es auf ein Kalorienproblem, Stress oder Trauer zurückzuführen ist. Katzen kauen auf Dingen, die nicht essbar sind um Stress zu lösen. Auf lange Sicht kann das die Verdauung deiner Katze beeinträchtigen.

Auf dich einlassen

Katzen sind geborene Raubtiere. Die Natur hat sie mit einem Paar scharfen, einziehbaren Klauen und Zähnen beschenkt, die aussehen wie Nadeln. Kein Wunder, dass es schmerzt wenn sie dich beißen. Für dieses Verhalten gibt es übrigens eine Vielzahl an Gründen.

Bildnachweis: furry_rage / Instagram

Katzen beißen weil sie vielleicht versuchen dir zu erklären, dass sie böse oder gestresst sind, sie sind beängstigt und deshalb verteidigen sie sich, oder es ist aus reiner Spielerei. Wilde Katzen beißen um sich auszudrücken, was als relativ natürlich erscheint.

Eingerollt schlafen

Wenn es draußen kalt ist, kann sich eine Katze wärmen indem sie sich zu einem Ball zusammen rollt und ein Nickerchen macht. Es ist zudem die beste Schlafposition für eine Katze, während sie ihren Magen und ihre Innereien schützt, während sie verletzlich sind.

Bildnachweis: Izemah / CC BY-SA 4.0 / Wikimedia Commons

Es ist ein schöner Sommerabend, mit Vögeln die durch die Luft zwitschern. Aber sobald dein kleiner Freund die Vögel am Fenster vorbei fliegen sieht, zeigt er seine Zähne und macht Geräusche, die an ein altes motorbetriebenes Spielzeug, das jedoch nicht richtig funktioniert, erinnern.

Zwitschern

Da dies die einzige Methode ist, warm und gemütlich in der Wildnis zu bleiben, haben viele Katzen bereits den Instinkt sich nachts einzurollen, auch wenn du ihnen ein weiches Kissen anbietest. Alte Angewohnheiten sind besonders schwer wieder los zu werden.

Bildnachweis: chuckthecutecat / Instagram

Verschiedene Experten haben eine Theorie, als wäre dies der Ton von Verzweiflung, nachdem sie die Vögel durch das Fenster nicht fangen können. Viele sagen es ist ein natürlicher Reflex, in dem Katzen ihre Muskeln aufwärmen bevor sie sich auf ihre Beute stürzen.

Vier Beine berühren immer den Boden

Katzen sind weit bekannt dafür, dass sie immer auf ihren Beinen landen, wenn sie springen oder zu Boden fallen. Sie besitzen zusätzliche Wirbel in ihrer Wirbelsäule, die zu einer Geschmeidigkeit führen, wodurch es möglich wird, ihren Körper beim Landen problemlos zu verrenken.

Bildnachweis: megacurioso.com.br

Katzen wurden mit dieser Fähigkeit geboren und sie meistern sie, sobald sie sechs bis sieben Wochen alt sind. Sie haben leichte Körper und Knochen, verfilztes Fell und ein Gefühl von Gleichgewicht das man mit dem eines Kunstturners durchaus vergleichen kann.

Kratzen, kratzen, kratzen…

Wir alle haben diese furchteinflößenden Beispiele von Menschen, die nach Hause kommen und sehen, wie ihre Plüschmöbel total zerstört wurden oder auseinander gerissen wurden, nachdem eine Katze daran gekratzt hat. Wenn deine Katze immerhin deine Möbel ruiniert solltest du ihr zumindest einen Kratzbaum oder ein Spielzeug zum Kratzen kaufen.

Bildnachweis: layla_fiver_boo / Instagram

Warum haben diese geliebten Haustiere nun so zerstörerische Angewohnheiten? Es gibt drei Gründe wieso. Zum ersten, entfernt dies tote Zellen von ihren Klauen. Zum zweiten verteilten sie ihren Geruch somit auf diese Zonen und markieren es sozusagen. Zu guter Letzt strecken somit ihren Körper.

Freiheit

Hast du je von der Art von Katzen gehört, die nachdem sie ihr Geschäft im Katzenklo verrichten wie aufgescheucht und mit großen Augen durch die Wohnung laufen? Wenn das einigermaßen vertraut klingt dann Gratulation: du hast gesehen, was die meisten Forscher mit „zoomies“ bezeichnen.

Bildnachweis: midorisyu / flickr

Während es eine gewisse karikaturistische Seite hat, wenn Katzen durch das Haus sausen, als würden sie vor Hunden fliehen, gibt es dafür einen anderen Grund. Forscher geben an, dass Katzen dies tun, um möglichst viel Abstand zum Kot zu halten, damit sie sich von Raubtieren fernhalten können.

Dich verarschen

Hier sitzt du zu Hause, auf deinem Sofa. Du versuchst mit deiner Katze zu kuscheln, aber sie entkommt immer wieder deinen liebevollen Griff und präsentiert dir stattdessen ihren flauschigen Hintern. Was hast du dieses Mal angerichtet, um dir diese Geste zu verdienen?

Bildnachweis: plus.google.com

Es mag zwar böse erscheinen, wenn sie Schwänze heben und ihr Hinterteil ins Gesicht schieben, aber es ist tatsächlich ein Zeichen von Vertrauen und Hingabe. Sie zeigen, dass sie freundlich und bereit sind, mit dir zu interagieren, indem sie ihre Schwänze heben. In gewisser Weise ist es ein Kompliment!

Grasende Katzen

Unsere Mütter haben uns immer erklärt, dass Katzen wissen welche Medizin sie benötigen wenn sie krank sind. Doch welche medizinische Eigenschaft hat Gras? Sie essen das Gras mit einem so säuerlichen Gesichtsausdruck, dass es uns sogar schon etwas Leid tut.

Bildnachweis: popsych.org

Katzen verwenden das Gras zur Selbstreinigung, wenn sie Probleme mit ihrer Verdauung haben. Außerdem erhalten die meisten aller Grasarten Folsäure, die Katzen in ihrer Ernährung durchaus benötigen. Wenn deine Katze also Gras kaut, solltest du sichergehen, dass es frisch ist.

Entsorge den Abfall indem du ihn vergräbst

Ein weiterer Grund, weshalb Katzen hygienischer erscheinen als Hunde ist, wann immer sie zur Toilette gehen. Sie gehen sicher, ihre Ausscheidungen im Katzenklo zu vergraben. Sollte es hingegen eine Wildkatze sein, würde sie es in Dreck vergraben.

Bildnachweis: almonature.com

Wildkatzen tun dies, um ihren Geruch vor Gegnern oder Raubtieren zu verstecken. Wenn sie ihren Kot nicht verstecken, wäre dies ein Problem. Wenn sie dies nicht tun, könnte das auf eine Krankheit oder Angst hinweisen, oder auch dass sie ihr Katzenklo nicht mögen.

Umherrollen

Es ist etwas dran, an einer fluffigen Katze, die einfach im Haus umher rollt. Sie rollen aus verschiedenen Gründen auf dem Rücken auf dem Boden herum, aber sie tun dies nur, wenn sie vollständig entspannt sind, da das Entblößen ihres Bauches ihn Gefahren aussetzt.

Bildnachweis: ulfrhansson / Instagram

Sie könnten sich nur den Rücken kratzen und ihre Muskeln dehnen, oder sie könnten versuchen, Sie in ein Spiel einzubeziehen. Das Rollen ist auch eine Technik für sie, um ihr Territorium zu markieren, da ihr Geruch auf der Oberfläche verbleibt, um die sie herumrollen.

Der gestiefelte Kater

Es ist nicht sehr gewöhnlich, so etwas zu sehen, aber eine Katze die auf ihren Hinterbeinen steht, sieht etwas entnervend aus. Wir sind es gewohnt, Hunde auf ihren Hinterbeinen zu sehen. Auch wenn es sehr ungewöhnlich aussieht, gibt es sogar hierfür eine Erklärung.

Bildnachweis: imgrum.net

Wenn eine Katze in freier Wildbahn einer Bedrohung ausgesetzt ist und die Fluchtchancen minimal sind, versucht sie sich auf ihre Hinterbeine zu stellen, um größer zu wirken. Daher solltest du also einen Sicherheitsabstand halten, es sei denn, es geht darum, nach Essen zu greifen.

Vorsichtige Katzen

Der weit verbreitete Gedanke, dass Katzen kein Wasser mögen, ist völlig unbegründet. Manche Katzen lieben Wasser nämlich und verbringen den größten Teil ihres Lebens in der Nähe von Wasser. Fischkatzen, die vor allem in Asien vorkommen sind hier ein gutes Beispiel, um den Glauben zu widerlegen.

Bildnachweis: flickrhivemind.net

Vor allem wenn Katzen ins Wasser stapfen, suchen sie lediglich nach etwas Spaß und Spiel. Aber manche Katzen bevorzugen es, Wasser aus frischen Quellen zu trinken. Wenn sie ihre Pfoten ins Wasser tauchen, könnte es unter anderem sein, da sie Frische simulieren wollen.

Ihren buschigen Schwanz um dich wickeln

Wenn eine Katze versucht, mit einem Menschen zu kommunizieren, gibt es öfters verschiedene Methoden, das zu tun. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Laute und Körpersprache. Zudem kommt noch etwas vorsichtig geplanter physischer Kontakt, um die Nachricht noch deutlicher zu überbringen.

Bildnachweis: SkyLoverPeep / Reddit

Es gibt keinen sicheren Weg für eine Katze, um auszudrücken wie wichtig du ihr bist, anstatt sich um dich zu wickeln. Indem sie ihren Schwanz um dich legt macht sie es einfacher, ihren Duft auf dich zu verteilen. Das ist eine große Sache für sie.

Kleinlautes Miauen

Katzen machen nicht nur ohne einen festen Grund Lärm – sie versuchen womöglich eine Nachricht zu überbringen. Also solltest du auch zuhören, sie versuchen vielleicht etwas mitzuteilen, das ausschlaggebend sein könnte. Wer könnte schon von diesem kleinen, weichen Miauen weg treten?

Bildnachweis: queencat_lovers / Instagram

Ein süßes, kleines Hallo oder eine Anfrage für etwas Streicheleinheiten. Wenn sich eine Katze dir nähert, solltest du sie anfassen und ihren Nacken und ihren Kopf kraulen. Im Gegenzug wirst auch du Liebe und Zuneigung deiner sehr erfreuten Katze erhalten.

Wenn sie um dich herum gebunden sind

Du bist endlich zu Hause nach einem langen Arbeitstag und kannst es kaum erwarten, zu duschen und sich in den Sack zu hauen. Plötzlich, mitten im Schlaf, beginnst du seltsame Geräusche zu hören und deine Katze wird in den Raum stürmen, als ob ein Rudel Hunde hinter ihr her wäre.

Bildnachweis: furryfritz / Instagram

Katzen sind Fellknäuel voller Energie und sie müssen diese irgendwo loswerden, nachdem Jagen keine Option ist. Hauskatzen flitzen im Haus herum, weil sie nicht genug Platz haben, sich frei zu bewegen. Wenn deine Katze dies tut, spiele mit ihnen, um mehr Energie zu verbrennen.

Boxen

Es ist ganz egal, ob du ihnen das beste Katzenbett kaufst, das man mit Geld bezahlen kann. Sie werden nicht darin bleiben. Es wird wohl tolle Plätzchen im Haus geben um festzustellen, dass deine Katze ganz zusammengerollt in einer Box liegt, oder was auch immer sie sonst so gefunden hat.

Bildnachweis: vrcc.com

Sie machen das, um einen Sinn für Sicherheit zu bekommen. Kleine Wildkatzen suchen in Höhlen oder Löchern Deckung, wenn sie sich im offenen Gelände bedroht fühlen. Auch wenn sie in ihrem Zuhause nicht der Gefahr ausgesetzt sind, fühlen sie sich sicher wenn sie auf engsten Raum geschlossen sind.

Ninjamodus

Katzen sind Meister im herumschleichen. Das war es, was den Begriff Katzenfüße zum Leben erweckte, weil sie sich bewegen, als wären sie aus Luft. Sie lieben es, im Haus herum zu schleichen, von Schatten zu Schatten zu springen und sich an den Möbeln zur Deckung aufzuhalten.

Bildnachweis: tepopo_cat / Instagram

Deine tägliche Hauskatze ist gleich wild wie du. Der Grund wieso sie herumschleichen ist einfach, es liegt nun mal in ihren Genen. Von Natur aus heimliche und hinterhältige Tiere zu sein, verwenden sie zu ihrem Vorteil um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie lieben.

Wenn sie nachts Flashbacks in die Vergangenheit bekommen

Als Katzenbesitzer lieben wir unsere Schützlinge. Wir lieben es, sie mit Zuneigung zu überschütten. Aber wenn sie sich mitten in der Nacht im Operngesang versuchen, kurz nachdem Sie eingeschlafen sind, bringt Sie das wirklich dazu, Ihre Lebensentscheidungen zu überdenken.

Bildnachweis: GalgenTX / flickr

Diese Geräusche können das Resultat der Katze sein, die Versucht zu jagen, oder sie können die Schreie von Unzufriedenheit sein, wenn keine Beute weit und breit in Sicht ist. Wenn du mit deiner Katze spielen kannst so lange du wach bist, wird sie müde sein wenn du schlafen gehst.

Katzenminze

Katzenminze ist eine Pflanze die mit Minze in Verbindung steht, die allerdings nichts Außergewöhnliches aufweist. Manche Katzen werden total verrückt, wenn sie in die Nähe dieser Pflanze kommen. Katzenminze wirkt sich nicht nur auf Kätzchen aus, sondern es wird gezeigt dass es auch Tiger und Löwen summt.

Bildnachweis: giveitlove.com

Nepetalacton, die Chemikalie in Katzenminze stimuliert die Sensoren in Katzennasen. Dieses Gefühl verursacht, dass Katzen leicht hypnotisiert wirken und extrem fröhlich sind. Diese Hypnose dauert ungefähr 10 Minuten, in denen sie sehr aktiv werden, sabbern und zudem komische Geräusche machen.

Nagelbeißen

Menschen beißen ihre Nägel aufgrund schlechter Angewohnheiten. Für jene unter uns mit dieser Angewohnheit tun wir es, weil wir gestresst oder besorgt über etwas sind. Während wir auf Ergebnisse von Tests warten, durchgehen wir eine wahrhaftige Zitterpartie. Doch aus welchen Grund haben Katzen diese Manie?

Bildnachweis: baixarvideosgratis.com.br

Auch unter Katzen ist das Nagelbeißen ein Zeichen von Nervosität oder purer Langeweile. Es könnte allerdings auch eine Pflegetechnik sein. Wenn deine Katze für einen längeren Zeitraum auf ihren Krallen herum kaut, sollte man es vielleicht einem Tierarzt zeigen, denn es könnte auch an einer Infektion oder Parasiten liegen.

Danke für die tote Maus…

Es gibt nichts Schlimmeres als eine tote Maus neben deinen Füßen zu finden, um dich von deinen Tag abzulenken. Es ist nur gut, dass deine Katze ein Schädlingsbekämpfer ist. Aber wenn du das als erstes gleich am Morgen siehst, weißt du woher das schuldige Verhalten deiner Katze kommt.

Bildnachweis: salvador_the_great_king / Instagram

Du wirst womöglich als Ehrenkatze adoptiert, wenn dir so etwas passiert. Sie lernen das von ihren Müttern. Es könnte auch möglich sein, dass dir deine Katze somit dankt, wie du dich um sie sorgst und kümmerst oder um lediglich Aufmerksamkeit für sich selbst zu suchen.